Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

4. November 2016

Jonas Jonasson hat ein Buch über seinen Helden Allan Karlsson verfaßt, das man nicht mehr aus den Händen legen möchte. Die Titelauswahl ist dabei schon sehr spektakulär, da sehr lang und noch als vollständiger Satz verfaßt.

Natürlich macht es neugierig auf den Hundertjährigen, der in seinem betagten Alter noch aus dem Fenster steigen kann. Wohin will er, was hat er vor. Diese Gedanken kommen doch unweigerlich jedem Leser. Jonasson schreibt in zwei Erzählsträngen. Im ersten Strang gelangt Allan Karlsson  per Zufall in Situationen, die in einem kleinen Kriminalfall münden. Diese kleine Geschichte wird immer durch Rückblenden unterbrochen, in denen Jonasson sein Leben Revue passieren läßt. Dabei schafft es Karlsson sogar bei zahlreichen weltgeschichtlichen Ereignissen indirekt im Hintergrund mitzuwirken.

Jonasson hat es geschafft, die ungeheuren Zufälle miteinander so zu verstricken, das man als Leser es sich kaum vorstellen kann, wie solch ein Mensch mit dieser heftigen Lebensgeschichte überhaupt noch 100 Jahre alt werden kann.

Es war ein genüßliches Lesevergnügen und ich bin doch sehr gespannt auf die anderen Schätze des Herrn Jonasson……

 

JONASSON, J. (2009): Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand. carl`s book, München.  413 S. ISBN 978-3-570-58501-6

 

 

 

No Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.